Stellungnahme zu Studieneignungstests und deren Finanzierung

Am 18.11.2020 hat das Studierendenparlament der TUHH sich entschlossen die Stellungnahme des AStA der Uni Hamburg zu unterstützen.

Auch wenn Studierende von der TUHH aktuell nicht direkt von Studieneignungstests betroffen sind, möchten wir der Bürgerschaft sowie der BWFBG zum Ausdruck bringen, dass dies ein Schritt in die falsche Richtung ist.

Die Kosten für Studienplätze und deren Vergabe müssen von der Allgemeinheit getragen werden.


Stellungnahme des AStA der Uni Hamburg :
“Die Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) hat einen Entwurf  in die Bürgerschaft eingebracht, welcher es Hochschulen ermöglichen soll, für besondere Leistungen der Hochschulzulassung Gebühren zu verlangen. Mit diesen „besonderen Leistungen“ sind vor allem „Studieneignungstests und Aufnahmeprüfungen“ gemeint.”
hier weiterlesen